DE EN
Willkommen Willkommen Willkommen Willkommen
  Startseite    Hören    Lernen    Üben    Nachschlagen    Schreiben  
 Sie sind hier: vwl-online.net :: Hören :: VWL II :: Literatur
VWL I
VWL II
Gliederung
Literatur
VWL III
VWL V
European Integration
MGM Spieltheorie
ABWL Industrieoekonomik
Studienarbeiten

Literatur VWL II

Grundlegende Literatur:

Olivier Blanchard, Macroeconomics, 3d ed., Upper Saddle River: Prentice Hall, 2003.

Olivier Blanchard und Gerhard Illing, Makroökonomie, 3. Aufl., München: Pearson; 2004.
Die Vorlesung basiert in weiten Teilen auf diesem Buch. Die selbstständige Nacharbeitung des Vorlesungsstoffes an Hand dieser Quelle ist notwendig.

Josef Forster, Ulrich Klüh und Stephan Sauer, Übungen zur Makroökonomie,  München: Pearson, 2005.
Die Übungsaufgaben, Fragen und Verständnistests beziehen sich auf das Buch von Blanchard und Illing.

 

Einführende Literatur:

Jörn Altmann: Volkswirtschaftslehre, 6. Aufl., Stuttgart, Jena: G. Fischer 2003.
Ein gut lesbares Buch mit teilweise sogar unterhaltsamem Charakter. Vermittelt einen Gesamtüberblick volkswirtschaftlicher Problemstellungen.

Christian-Uwe Behrens: Makroökonomie Wirtschaftspolitik, 2. Aufl., München, Wien: Oldenbourg, 2004.
Die zentralen makroökonomischen Fragen werden mit Bezug auf die wirtschaftspolitischen Konsequenzen der jeweiligen Modelle dargestellt.

Peter Bofinger: Grundzüge der Volkswirtschaftslehre: Eine Einführung in die Wissenschaft von Märkten, München: Pearson, 2003.
Ein für deutsche Verhältnisse sehr modern und ansprechend aufgemachtes Lehrbuch, das auch Modellsimulationen zur Mikro- und Makroökonomie enthält.

Michael C. Burda und Charles Wyplosz, Makroökonomie: Eine europäische Perspektive, 2. dt. Aufl., (= 3. engl. Aufl.), ins Dt. übersetzt v. Michaela Kleber u. Angela Lechner, München: Vahlen, 2003.
Ein weniger buntes, aber dennoch ansprechend gemachtes Lehrbuch mit mikroökonomischer Fundierung, das theoretische und empirische Darstellung ähnlich gut verbindet wie der Blanchard.

Paul Samuelson, William D. Nordhaus: Economics, 18. Ed., New York et.al.: McGraw-Hill 2004 (Deutsche Übersetzung der 15. Aufl.: Volkswirtschaftslehre, Wien 1998).
Das flüssig verfasste Standardlehrbuch zu den Grundlagen der Volkswirtschaftslehre (Mikro- und Makroökonomie)  mit der weltweit größten Verbreitung.

 

Weiterführende Literatur:

Rüdiger Dornbusch, Stanley Fischer, Richard Startz, Macroeconomics, 9th ed. , Mc Graw-Hill, 2003 (deutsche Übersetzung der 8. Aufl.: Makroökonomik, Oldenbourg Verlag, München 2003).
Eines der Standardwerke zur Makroökonomik. Das Buch gibt einen relativ ausführlichen Überblick zu den wichtigen makroökonomischen Problemstellungen.

Deutsche Bundesbank: Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion, Dezember 2002.

European Central Bank: The Monetary Policy of the ECB, 2. Ed. January 2004.
Die Publikationen der Deutschen Bundesbank und der EZB erläutern die geldpolitischen Instrumente und Entscheidungen der Europäischen Zentralbank und analysieren darüber hinaus Probleme der Geldpolitik.

Bernhard Felderer, Stefan Homburg: Makroökonomik und neue Makroökonomik, 8. Aufl., Berlin: Springer, 2003.
Enthält einen Überblick verschiedener makroökonomischer Probleme. Dabei werden verschiedene makroökonomische Theorien verglichen und insbesondere die Unterschiede zwischen den  Modellansätzen verdeutlicht.

Manfred Gärtner: Macroeconomics, Harlow, England: Pearson, 2003.
Eigentlich die zweite Auflage eines Buches mit sehr starken europäischen Bezug, komprimiert und anspruchsvoll, mit schöner Website zum Buch.

 

Literatur zum Nachschlagen:

Dieter Bender u.a. (Hrsg.): Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik, 2 Bände, Band 1, 8. Aufl., München: Vahlen 2002, Band 2, 8. Aufl., München: Vahlen 2003.
Eine weit verbreitete Zusammenstellung von Einzelbeiträgen zu den wichtigsten Themengebieten der Volkswirtschaft. Vor allem zum Nachschlagen und gezielten Studium einzelner Probleme geeignet.

Gabler Wirtschaftslexikon, 8 Bände, 16. Aufl., Wiesbaden: Gabler 2004 (auch als CD-ROM-Ausgabe).
Das umfangreichste deutsche Lexikon der Ökonomie  deckt die Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft ab. Zum Nachschlagen von Begriffen, Definitionen und Theoremen während des gesamten Studiums  zu empfehlen.

---
Letzte Aktualisierung: 20. Juli 2007 um 22:07Uhr

Seite drucken